Praxis für Ergotherapie im ATRIUM

Die Ergotherapeutische Praxis ist Teil der ambulanten medizinischen Rehabilitation. Behandelt werden Menschen, die aufgrund einer krankheits- oder unfallbedingten Störung in ihrer Lebensführung beeinträchtigt sind.

Ergotherapeutische Behandlung zielt darauf ab, Beeinträchtigungen der Handlungsfähigkeit von Patientinnen und  Patienten im Alltag und Beruf zu verbessern. Sie dient der Wiederherstellung, Verbesserung oder Kompensation psychischer, kognitiver, wahrnehmungsbezogener sowie motorischer Funktionen und Fähigkeiten.

Im Fokus steht die Verbesserung der Alltagsbewältigung, der Selbstversorgung, der Tagesstrukturierung und der Arbeits- und der Erwerbsfähigkeit. Eine größtmögliche Unabhängigkeit soll in den unterschiedlichen Lebensbereichen erreicht werden.

Voraussetzung für eine Behandlung ist eine gültige Heilmittelverordnung, die der behandelnde Haus- oder Facharzt ähnlich wie ein Rezept ausstellt.

Unsere Leistung für Sie

Handlungsbezogene Therapie, in Gruppen oder einzeln
Ausgewählte handwerkliche Medien dienen dem Training von Schlüsselqualifikationen wie der Konzentration, dem Durchhaltevermögen oder ähnlichem (kompetenzzentrierter Ansatz).
Kreative Medien werden als Ausdrucksmittel eingesetzt und somit Mittel zur Darstellung der eigenen Gefühls- oder Gedankenwelt. Sie fördern damit die Kommunikationsmöglichkeit (ausdruckszentrierter Ansatz).

Training der Aktivitäten des täglichen Lebens
Die Aktivitäten des täglichen Lebens stellen einen Obergriff für viele Betätigungen dar (Haushalt, Freizeit, Fortbewegung u.ä.). Ziel der Therapie ist es, den Alltag selbstständig meistern zu können.

Hirnleistungstraining
Mit Hilfe verschiedener computergestützer Trainingsprogramme und diverser neuropsychologischer Trainingsmanuale werden kognitive Funktionen wie Konzentration, Merkfähigkeit und problemlösendes Denken verbessert.

Arbeitstherapie
Stufenweises Heranführen an die Grundanforderungen des Arbeitslebens, indem Arbeit als therapeutisches Mittel eingesetzt wird. Hierzu gehört auch die Entwicklung von beruflichen Perspektiven.

Beratung bei betrieblicher Belastungserprobung
Begleitung, Beratung, Erprobung sowie das Training der Leistungsfähigkeit der Patientin oder des Patienten am bisherigen oder einem neu angetretenen Arbeitsplatz (Coaching).

Bausteine der Dialektisch-Behavioralen Therapie (DBT)
Nach der DBT einer amerikanischen Psychologin, Marsha Linehan, werden einzelne Modulinhalte aus dem Skillstraining (Innere Achtsamkeit, Erhöhung der Stresstoleranz) in die ergotherapeutische Behandlung integriert.

Psychoedukative Gruppen
Fortlaufend findet das zehnwöchige Gruppentraining sozialer Kompetenzen nach Hinsch und Pfingsten statt.

Angehörigenberatung
sowie Anbahnung möglicher Hilfsangebote im gemeindepsychiatrischen Verbund.

Kontakt:
Silke Darmstadt, Bereichsleitung
Prävention und Gesundheitsmanagement B.A.
Telefon: 06131 90 600-770
E-Mail schreiben

Nach oben